MRV AMicitia

Letzte Beiträge

Para Team des Jahres_0

Sportmannschaft des Jahres

Die Ausgangslage für den Vierer im Verlauf der Saison war nicht wirklich gut. Immer wieder galt es kurzfristige Ausfälle zu kompensieren. Bei den European Championships überquerte das Team auf der Olympia Regattabahn in München überragend die Ziellinie auf Platz drei. Noch besser lief es bei den Weltmeisterschaften, als der Vierer sensationell zu Silber ruderte. Ebenso

Mehr
LM

Landesmeisterschaft Baden-Württemberg

Jahr für Jahr die Frage: ist das Ergebnis noch zu toppen? Ja, ist es! Mit 6 x Gold, 4 x Silber und 5 x Bronze konnten wir nochmals mehr Medaillen abstauben als noch in 2021 – und das trotz coronabedingter reduzierter und geschwächter Mannschaft! Und auch in diesem Jahr geht die U15 Wertung zum dritten

Mehr
WM

Amicitia wieder an der Weltspitze angekommen – Silber und Bronze bei der Weltmeisterschaft!

Überraschende Erfolge sind immer die Schönsten. Entsprechend groß war die Freude beim Para-Mixed-Vierer mit Steuerfrau PR3 nach dem zweiten Platz im A-Finale. Schon bei der ersten Zwischenzeit nach 500 Metern lag das deutsche Boot mit Susanne Lackner, Jan Helmich (RC Hansa Dortmund), Marc Lembeck, Kathrin Marchand (beide RTHC Bayer Leverkusen) und Steuerfrau Inga Thöne (Ulmer

Mehr
EM

EM Bronze für Susanne Lackner

Die European Championships in München gehen als das größte Multisportevent in Deutschland seit den Olympischen Spielen 1972 in die Geschichtsbücher ein und vereinten die bestehenden Europameisterschaften von neun spannenden und spektakulären Sportarten unter einem Dach. Mit von der Partie waren die folgenden olympischen Sportarten: Beachvolleyball, Kanu-Rennsport, Klettern, Leichtathletik, Radsport, Rudern, Tischtennis, Triathlon und Turnen statt.

Mehr
WC III

Worlcup Siege in Poznan und Luzern

Die Kleinbootüberprüfung und die erste internationale Pararegatta haben gezeigt: Mit Simon Klüter und Susanne Lackner ist in diesem Jahr zu rechnen! Nachdem der DRV zum ersten Worldcup lediglich Oliver Zeidler entsandte, konnte sich die übrige Nationalmannschaft beim Worldcup II (Poznan) und Worldcup III (Luzern) mit der Weltelite messen. Den Auftakt machte Susanne im polnischen Poznan

Mehr