Deutsche Kleinbootmeisterschaft und Leistungsüberprüfung Krefeld

Krefeld

Deutsche Kleinbootmeisterschaft und Leistungsüberprüfung Krefeld

Kategorie : Uncategorized

Nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Simon Klüter bei der Langstrecke in Leipzig meldete er sich eindrucksvoll zurück: Nach einem durchwachsenen Start im Vorlauf schaffte Simon problemlos in das Halbfinale A/B im SM 1x A LG. Der Einzug in das A-Finale blieb Simon leider verwehrt, sodass er er im B-Finale um doe PLätze 7-12 mitruderte. Mit dem insgesamt achten Platz hat sich Simon auf jeden Fall eine gute Ausgangsposition bei den bevorstehenden Seatraces errudert.

Melina Lindenmuth startete mit ihrer Partnerin aus Ludwigshafen im JF 2- A. Für die beiden Juniorinnen ging es vor allem darum, so viele Süd-Team Zweier wie möglich hinter sich zu lassen um sich so eine gute Position im Süd-Team Achter zu sichern. Melina verpasste das B-Finale nur um haaresbreite, so startete unser Boot sonntags „nur“ im C-Finale. Im Finale, als Mitfavorit, sicherte sich die junge Mannschaft um 4 Zehntel Sekunden den zweiten Platz hinter Hanau. Somit beendete die Kombo Mannheim/Ludwigshafen die Leistungsüberprüfung als viertschnellstes Süd-Team Boot.

Unsere Paraathletinnen Claire Janicki und Susanne Lackner haben die Erwartung des Bundestrainers erfüllt und übertroffen: Claire zeigt in den letzten Wochen eine deutliche Leistungssteigerung im PR3 W 1x und ruderte mit persönlicher Bestzeit die 2000 Meter lange Strecke auf dem Elfrather See in Krefeld. Die Kombo mit Susanne und ihrem Partner vom RC Hansa Dortmund ging nicht nur als klarer Sieger des PR3 Mix 2x hervor, sie erreichten mit ihrer Zielzeit über 94% in Relation zur Weltbestzeit – und das trotz Wind und Welle!


Archive