107. Gießener Pfingstregatta

107. Gießener Pfingstregatta

Kategorie : Uncategorized

Von Simon Gläser

Bei der alljährlichen Pfingstregatta vom 08.06.-10.06.2019 in Gießen war auch der Mannheimer Ruderverein Amicitia 1876 dabei und konnte bemerkenswerte Ergebnisse vorweisen.

Die Regatta startete für die Amicitia mit dem Mädchen-Doppelzweier, welches Melina Lindenmuth und Ann-Christin Strugies souverän gewannen. An diesem verlängerten Wochenende wurden viele Siege gefeiert. Jedes Kind gewann mindestens ein Rennen!

Die Kindergruppe konnte insgesamt 27 Siege nach Hause bringen. Hervorzuhebende Gewinne sind beispielsweise die des Mädchen-Vierers 13/14 Jahre, der alle seine drei Rennen für sich entscheiden konnte. Im Jungen-Einer 13 Jahre LK III konnte auch Max Kappler alle seine Rennen gewinnen.

Dieses Mal hat es für Carl von Watzdorf leider nicht gereicht, alle sechs Rennen für sich zu entscheiden. Allerdings gewann er im Jungen-Einer 13 Jahre und im Jungen Doppelzweier 12/13 Jahre, hier mit seinem Partner Simon Gläser, jeweils mit großem Abstand zur Konkurrenz.

Weiterhin siegten auch unsere Junioren und Juniorinnen mit Laura Sichma im Mädchen-Einer, Elijah Roob im Jungen-Doppelzweier, Tim Prinz im Jungen-Zweier sowie dem Jungen-Vierer mit Laura Sichma als Steuermann.

Mit dieser hervorragenden Bilanz haben wir dann am Pfingstmontag wieder die Rückreise nach Mannheim angetreten.

Die Amicitia belegte insgesamt den 4. Platz in der Vereinswertung der Pfingstregatta.

 


Archive