Author Archives: Sabine Hamann

Ruderbecken erstrahlt in neuem Glanz

Kategorie : Uncategorized

In den letzten Tagen war unser BuFDi Paul Vogel gemeinsam mit Benjamin Wolf für den Verein ganz schön fleißig: Eine große Putzaktion des Ruderbeckens stand an… das Becken wurde zunehmend sauberer und unsere beiden Arbeiter immer dreckiger und nasser… sie haben nicht nur etliche Kilo vermoderten Dreck aus der Grube geholt, sondern auch 18 m³ Wasser abgepumpt und dabei 52 Goldfische vom Backbord- ins Steuerbordbecken umgesetzt. Das Backbordbecken strahlt nun in neuem Glanz, im Frühjahr ist dann Steuerbord dran und die Fische dürfen wieder umziehen!

Ruderbecken sauber Ruderbecken beim befüllen


Mit dem Olympiasieger zu Gold beim Düsseldorfer Rheinmarathon

Kategorie : Uncategorized

Düsseldorfer Rheinmarathon 2017

Auf der deutschlandweit größten Breitensportregatta war die Amicitia am 7. Oktober zum vierten Mal wieder mit von der Partie. Die Mannschaft im Männer-Gig-Doppelvierer (Masters D) bestand aus den Amicitianern Thomas Lange, Andreas Kuhn und Holger Lohse (Steuer), sowie Jan Dehoust vom Mannheimer RC und Thomas Lange vom Ratzeburger RC. Mit letzterem saß kein Geringer als ein zweifacher Olympiasieger  (Seoul ’88 und Barcelona ‘92 ) mit im Boot.

Bei kühl-herbstlichen Wetterbedingungen ging die Mannschaft gut gelaunt und hoch motiviert an den fliegenden Start, um die 42,8 km zum Ziel zu bewältigen. Trotz der widrigen Bedingungen (teils starker Gegenwind und heftige Wellen), kämpfte sich die Mannschaft mit großer Ausdauer, Entschlossenheit und einem tollen Teamgeist den kurvigen Rhein hinunter.

Nach einer Zeit von 2h12m38s erreichte die Mannschaft erschöpft und glücklich das Ziel in Düsseldorf, womit sie mit einem Vorsprung von acht Minuten auf das Verfolgerboot den ersten Platz in der Altersklasse erringen konnte. Auch insgesamt kann sich die Zielzeit sehen lassen, denn in der Gesamtwertung von 167 Booten erreichte die Mannschaft den beachtlichen Rang sechs.

Das Veranstaltungsmotto „der Schmerz geht und der Stolz bleibt“ hätte mit dem erreichen der Goldmedaille für die Mannschaft nicht treffender sein können. Denn nach dem Abklingen der Blessuren wird die Mannschaft mit Stolz und Zufriedenheit auf diese Regatta zurück blicken.


Regatta in Nürtingen

Kategorie : Uncategorized

Am vergangenen Wochenende (30.09.17-01.10.17) stand die Herbstregatta in Nürtingen an. Von Amicitia und Mannheimer Rudergesellschaft Baden fuhren gemeinsam über 20 Personen aller Altersklassen von Kindern bis Senioren in Richtung Süden.

Aus der Kindergruppe war an beiden Tagen Paul von Watzdorf im Einer 14 Jahre unterwegs. Sowohl Samstags morgens, als auch Sonntags morgens siegte er in seinem Lauf.

Felix Jendritza und Philipp Otto waren im Zweier 13 Jahre auf der Strecke. Samstags mussten sie sich leider einem Unwetter geschlagen geben, welches sogar dafür sorgte, dass die Regatta unterbrochen wurde. Sonntag Nachmittag konnten sie dann aber endlich starten und belegten einen guten zweiten Platz.

Ebenfalls in der Gruppe der C-Junioren startete Ann Christin Strugies. Sie konnte ihren Mädchen-Einer 12 Jahre mit einem komfortablen Abstand gewinnen und so ihren ersten Saisonsieg einfahren.

Bei den B-Junioren siegten am Samstag Jan Philipp Strugies und Christopher Link sowohl im JM 2x B, als auch im JM 2- B.

Tim Sprintz belegte im JM 1x B mit nur knappem Rückstand hinter einem Nürnberger Boot einen guten zweiten Platz.

Sonntags konnten Jan Philipp Strugies und Christopher Link dann im JM 2x B an die guten Leistungen des Vortags anknüpfen und kamen in diesem Rennen als Zweite ins Ziel. Tim Sprintz fuhr im JM 1x B  in einem äußerst kappen Rennen nach 500m auf einen guten dritten Platz.

Sonntags kam dann weitere Verstärkung aus Mannheim in Person von Samuel Weidemaier und Philipp Schmidt. Ersterer konnte unter der Flagge des Mannheimer Regattavereins mit seinem Zweierpartner Marvin Janzen das Rennen im JM 2x B Lg. gewinnen. Für Samuel reichte es im JM 4x+ B Lg. mit seinen Kollegen vom Regattaverein leider nicht ganz zum Sieg, aber die Jungs belegten am Ende einen guten zweiten Platz mit knappem Rückstand auf den Sieger.

Gewinnen konnten am Sonntag Christopher Link und Jan Philipp Strugies wie schon am Tag zuvor ihr Rennen im JM 2- B.

Beim vorletzten Rennen des Tages errangen im JM 4x+ B Samuel Weidemaier, Jan Philipp Strugies, Christopher Link und Tim Sprintz  für die Trainingsgemeinschaft MA-LU den ersten Platz.

Bei den A-Junioren fuhr Lennart Ufer sowohl im JM 1x A, als auch im JM 1x A Lg. knapp am Sieg vorbei und belegte jeweils den dritten Platz. Im JM 2x A Lg. klappte es dann aber in Renngemeinschaft mit Nürtingen für Lennart mit einem Sieg.

Für den nachgereisten Philipp Schmidt ging es sonntags im Einer sehr erfolgreich auf die Strecke. Er konnte prompt seinen JM 1x A gewinnen. Im JM 2x A musste er sich gemeinsam mit Lennart Ufer lediglich den Überlingern geschlagen geben und belegte nach 500m den zweiten Platz.

Die Regatta endete im JM 2x A Lg. für Lennart Ufer schließlich erfreulich: gemeinsam mit seinem Zweierpartner Marvin Janzen (Mannheimer Regattaverein) fuhr er als Sieger über die Ziellinie.

Am Ende war dies ein erfolgreiches Wochenende für die Amicitia, von dem zufriedene Sportler und Trainer in den heimischen Trainingsbetrieb zurückehrten.

Paul Vogel


Hochschulrudern unter neuer Leitung

Kategorie : Uncategorized

In der Vergangenheit wurde die Studierendengruppe bei der Amicitia von Michael Thürigen kompetent und nachhaltig betreut. Michael übergibt sein Amt ab sofort an Tobias Richter. Wir freuen uns, dass hier ein engagierter Nachfolger für die Gruppe gefunden werden konnten und danken Michael für seine geleistete Arbeit ganz herzlich.

Informationen zum Hochschulrudern finden sich in der Rubrik Studentenrudern.

Ihr könnt eure Anfragen auch direkt per Mail an Tobias Richter richten oder schaut einfach zu den festen Trainingszeiten am Bootshaus vorbei:
Dienstag: 19.30 Uhr
Donnerstag: 19.30 Uhr
Sonntag: 10.30 Uhr

Impressionen vom Gartenfest

Kategorie : Uncategorized

Traditionsgemäß am ersten Tag der Sommerferien fand auch in diesem Jahr das Sommerfest der Amicitia statt. Aufgrund des Wetters diesmal nicht direkt unter der Olympiaeiche, sondern ein paar Meter abseits unter dem schützenden Vordach des Bootshauses wurde ausgelassen gefeiert. Es waren wieder etliche Vereinsmitglieder gekommen, um sich bei guten Gesprächen in die Ferienzeit zu verabschieden, aber auch, um einer Bootstaufe beizuwohnen und ins Gespäch zu kommen mit Leon und Simon, den beiden erfolgreichen Teilnehmern bei der gerade zu Ende gegangenen U-23-WM (wir berichteten).

Hier einige Impressionen, (c) Angela Wolf

 


Archive